Home | Sardinien nach Maß | Spezialangebote | Über uns | AGB | Links | Kontakt | Sitemap | Newsletter 

Deutsche Version  Version Française  English Version  Versione Italiana 


Mittwoch, 28.09.2016         
 
Hotels| Apartmentanlagen| Ferienhäuser| Agriturismo| B&B

Sehr geehrter Sardinienliebhaber,

eine gründliche Urlaubsvorbereitung ist Voraussetzung für einen gelungenen Urlaub. Neben der Auswahl des jeweiligen Reiseziels, gehören sowohl die Auswahl der entsprechenden Reisebeförderungsmittel, als auch die Auswahl der passenden Unterkunft zu einer gründlichen Vorbereitung.

Wir von der Allinweb AG möchten Ihnen dabei behilflich sein, diese Vorbereitungsphase so einfach und übersichtlich wie nur möglich zu gestalten. Wir bitten Sie daher die nachfolgenden Bestimmungen aufmerksam zu lesen. Diese ergänzen die gesetzlichen Regelungen und werden Inhalt des Reisevertrages, der im Falle Ihrer Buchung zwischen Ihnen und der Allinweb AG zustande kommt.

Ein Reisekatalog stellt im Reiserecht eine Einladung zur Angebotslegung dar. Das heißt, der Kunde sucht sich ein passendes Angebot aus dem Katalog und bietet dem Reiseveranstalter an, diese Reise buchen zu wollen. Der Kunde stellt somit das Angebot an die Allinweb AG.


Die hier folgenden AGB’s basieren auf die für das deutsche Reiserecht abgestimmten, einheitlichen Bestimmungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB 2010

 

1. Abschluss des Reisevertrages

1.1
Für den Abschluss des Reisevertrages über die von Ihnen gewünschten Leistungen, benötigen wir Ihren schriftlichen Buchungsauftrag. Dieser kann sowohl per E-Mail, per FAX und vor allem durch die Funktion Direkt Buchen erfolgen. Telefonische Buchungsanmeldungen müssen demnach schriftlich bestätigt werden.
1.2
Mit Ihrer Reiseanmeldung, auf der Grundlage unseres Online-Katalogs, bieten Sie uns den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Der Reisevertrag kommt mit der Annahme der Anmeldung durch die Allinweb AG zustande. Über die Annahme, für die es keiner besonderen Form bedarf, informieren wir Sie per E-Mail durch Zusendung der entsprechenden Reisebestätigung und der entsprechenden Rechnung.

 2. Bezahlung

2.1
Innerhalb von 2 Tagen nach Erhalt der Rechnung, überweisen Sie uns bitte die auf der Rechnung ausgewiesene Anzahlung. Diese beträgt mindestens 30% (je nach Hotel) des Gesamtpreises der Rechnung. Die Restzahlung ist 6 Wochen vor Reiseantritt, ohne nochmalige Aufforderung, zu leisten.   
 
2.2
Können wir Ihre Reiseanmeldung nicht bestätigen oder ist unser Alternativangebot von Ihnen nicht angenommen worden, werden wir den von Ihnen eventuell bereits geleisteten Anzahlungsbetrag unverzüglich erstatten.
 
2.3
Wenn der vereinbarte Anzahlungsbetrag, auch nach mehrmaligen Erinnerungsschreiben, oder der Reisepreis bis zum Reiseantritt nicht vollständig bezahlt ist, berechtigt uns dies zur Auflösung des Reisevertrages und zur Berechnung von Schadensersatz in Höhe der entsprechenden Rücktrittsgebühren, vorausgesetzt, es läge nicht bereits zu diesem Zeitpunkt ein zum Rücktritt berechtigender Reisemangel vor.

3. Leistungen und Preise

3.1
Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind die Leistungsbeschreibungen in der Reisebestätigung und Rechnung verbindlich.
Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen einer gesonderten, schriftlichen Bestätigung.
3.2
Ihre Reise beginnt und endet - je nach Ihrer gebuchten Aufenthaltsdauer - zu den in der Buchungsbestätigung genannten Abreise- und Ankunftsterminen.
3.3
Wenn nicht ausdrücklich anders vermerkt, gelten Preise pro Zimmer oder Unterkunft in Ihrem gebuchten Ferienwohnungs-Typ. Die Buchung eines halben Doppelzimmers eines Erwachsenen in Begleitung eines Kindes unter 12 Jahren ist nicht möglich.
3.4
Wenn Sie Ihre Reise verlängern wollen, wenden Sie sich rechtzeitig an die Allinweb AG. Eine solche Verlängerung ist nur möglich, wenn Ihr Zimmer nicht belegt ist. Falls durch die Verlängerung eine Änderung des ursprünglich gebuchten Flughafens notwendig wird, besteht kein Anspruch auf Ersatzbeförderung. Der Preis für die Verlängerung berechnet sich, sofern nicht anders ausgeschrieben, nach dem Saisonpreis der Verlängerungswoche in unserem Online-Katalog.


4. Leistungs- und Preisänderungen

Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von uns nicht herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen und Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.


5. Rücktritt, Umbuchung, Ersatzperson

5.1
Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt muss unter Angabe Ihrer Reiseauftragsnummer erklärt werden. In Ihrem eigenen Interesse und zur Vermeidung von Missverständnissen empfehlen wir Ihnen dringend, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei der Allinweb AG. Der Rücktritt kann
auch per E-Mail erfolgen.
5.2
Die Höhe richtet sich nach dem Reisepreis. In der Regel betragen die Rücktrittspauschalen, die wir im Falle Ihres Rücktritts von der Reise je angemeldeten Teilnehmer fordern müssen, jeweils pro Person bzw. Wohneinheit in Prozent vom Reisepreis:  

Bei Flugreisen
Flugreisen stellen eine Fremdleistung für die Allinweb AG dar. Es gelten somit die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft, auf die hier ausdrücklich verwiesen wird.

Bei Schiffsreisen
Schiffsreisen stellen eine Fremdleistung für die Allinweb AG dar. Es gelten somit die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Fährgesellschaft, auf die hier ausdrücklich verwiesen wird.

Bei Mietwagen
Wird ein bereits gebuchter Mietwagen abbestellt, werden mindestens 25,-- € fällig.

Bei Wohnungen, Apartments, Hotelzimmern, Agriturismo, B&B  

bis 30 Tage vor dem vereinbarten Mietbeginn = 20%

vom 29. bis 15. Tag vor dem vereinbarten Mietbeginn = 50%

ab 14. bis zum 3. Tag vor dem vereinbarten Mietbeginn = 80%

bei Nichterscheinen = 100%


6. Reiseversicherungen

Eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ist im Reisepreis nicht eingeschlossen. Eine Reiserücktrittskosten-Versicherung leistet bei unvorgesehenen Ereignissen, die Ihre Person betreffen. Wir empfehlen dringend eine solche Versicherung, die bei Buchung der Reise abgeschlossen werden sollte. Für Ihre Sicherheit insgesamt empfehlen wir den Komplett- bzw. Basisschutz. Wir haben zu günstigen Konditionen einen Rahmenvertrag mit der Winterthur AG, Niederlassung Schweiz, abgeschlossen. Informieren Sie sich bitte näher durch die Anzeigen in unseren Katalogen. Wenn ein Versicherungsfall eintritt, ist die Winterthur-Versicherungsgesellschaft AG, Schweiz, unverzüglich zu benachrichtigen. Wir sind mit der Schadensregulierung nicht befasst.


7. Rücktritt durch den Reiseveranstalter

Wird eine ausdrücklich ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, sind wir berechtigt, die Reise bis zu vier Wochen vor Reisebeginn abzusagen. Auf den Reisepreis geleistete Zahlungen werden unverzüglich erstattet.


8. Höhere Gewalt

Zur Kündigung des Reisevertrages wegen höherer Gewalt ( Krieg, innere Unruhen, Naturkatastrophen, Epidemien, etc...) wird auf § 651j BGB verwiesen, der lautet:
(1) Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Reiseveranstalter als auch der Reisende den Vertrag allein nach Maßgabe dieser Vorschrift kündigen.
(2) Wird der Vertrag nach Absatz 1 gekündigt, so finden die Vorschriften des § 651 e Abs. 3 Sätze 1 und 2, Abs. 4 Satz 1 Anwendung.
Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last.


9. Gewährleistung

Sollte eine Reiseleistung nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht werden, so können Sie innerhalb angemessener Zeit Abhilfe verlangen. Wir sind berechtigt, mit Erbringung einer gleich- oder höherwertigen Ersatzleistung Abhilfe zu schaffen. Wir können die Abhilfe jedoch verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Nach Reiseende können Sie eine Minderung des Reisepreises geltend machen, falls Reiseleistungen nicht vertragsgemäß erbracht und Sie deren Anzeige vor Ort nicht schuldhaft unterlassen haben. Wird eine Reise in Folge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leisten wir innerhalb angemessener Frist keine Abhilfe oder bedarf es keiner Fristsetzung, weil Abhilfe unmöglich ist oder verweigert wird oder die Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse Ihrerseits gerechtfertigt ist, so können Sie, im Eigeninteresse am besten schriftlich, den Reisevertrag im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen kündigen.


10. Mitwirkungspflicht

Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen sind Sie verpflichtet, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen alles zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten. Sofern Ihr Gepäck bei Flugreisen verloren geht oder beschädigt wird, müssen Sie unbedingt eine Schadensanzeige (P.I.R.) an Ort und Stelle bei der Fluggesellschaft erstatten, die die Beförderung durchgeführt hat. Nach den Beförderungsbedingungen der Fluggesellschaften ist die Schadensanzeige in der Regel Voraussetzung für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche. In sonstigen Fällen ist Allinweb AG zu verständigen. Für den Verlust bzw. die Beschädigung von Wertgegenständen oder Geld im aufgegebenen Gepäck übernehmen wir keine Haftung.


11. Haftung und Verjährung

11.1

Für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z. B. Sportveranstaltungen, Ausflüge, Mietwagen etc.) und die in der Reiseausschreibung und Bestätigung ausdrücklich als Fremdleistung gekennzeichnet werden, haften wir nicht.

11.2

Wird im Rahmen einer Reise oder zusätzlich zu dieser eine Beförderung im Linienverkehr erbracht und Ihnen hierfür ein entsprechender Beförderungsausweis ausgestellt, so erbringen wir Fremdleistungen, worauf wir in der Reiseausschreibung und der Reisebestätigung/Rechnung ausdrücklich hinweisen. Wir haften daher nicht für die Erbringung der Beförderungsleistung selbst. Eine etwaige Haftung regelt sich in diesem Falle nach den Beförderungsbedingungen dieser Unternehmen, worauf Sie ausdrücklich hingewiesen werden und die Ihnen auf Wunsch zugänglich gemacht werden.

11.3
Die Beteiligung an Sport- und anderen Ferienaktivitäten müssen Sie selbst verantworten. Sportanlagen, Geräte und Fahrzeuge sollten Sie vor Inanspruchnahme überprüfen. Für Unfälle, die bei Sportveranstaltungen und anderen Ferienaktivitäten auftreten, haften wir nur, wenn uns ein Verschulden trifft. Wir empfehlen den Abschluss einer Unfallversicherung.

11.4
Vertragliche Ansprüche des Reisenden verjähren in einem Jahr, beginnend mit dem Tag, an dem die Reise nach dem Vertrag enden sollte. Schweben Verhandlungen über von Ihnen erhobene Ansprüche, ist die Verjährung gehemmt, bis Sie oder wir die Fortsetzung der Verhandlungen verweigern. Die Verjährung tritt frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein. Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung wegen Körperverletzung oder Tötung verjähren in 3 Jahren.


12. Haftungsbeschränkung

12.1
Unsere Haftung aus dem Reisevertrag für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt, ....


1.       soweit ein Schaden des Reisegastes weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder ....
 
2.       wir für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind.

12.2
Unsere Haftung ist ausgeschlossen oder beschränkt, soweit aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhender gesetzlicher Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung ebenfalls ausgeschlossen oder beschränkt ist.

12.3
Für alle Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haften wir jeweils, je Kunde und Reise, bei Sachschäden bis zur Höhe des dreifachen Reisepreises. Möglicherweise darüber hinausgehende Ansprüche nach dem Montrealer Übereinkommen bleiben unberührt.

12.4
Wir haften nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenen Ausgangs- und Zielort), wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Buchungsbestätigung ausdrücklich so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie für Sie erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistungen unsererseits sind.

12.5
Wir haften jedoch für Leistungen, welche die Beförderung des Kunden vom ausgeschriebenen Ausgangsort der Reise zum ausgeschriebenen Zielort, Zwischenbeförderungen während der Reise und die Unterbringung während der Reise beinhalten, wenn und insoweit für einen Schaden Ihrerseits die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten unsererseits ursächlich geworden ist.


13. Pass-, Visa-, und Gesundheitsbestimmungen

13.1
Staatsbürger der EU benötigen in Italien kein Visum.
13.2
Mit einem gültigem Reisepass, oder mit einem gültigen Personalausweis, ist Italien für Schweizer Bürger für einen Aufenthalt von 90 Tagen visumfrei. 
13.3
Technische Einrichtungen entsprechen im Ausland nicht immer dem deutschen und Schweizer Standard. Bitte beachten Sie daher unbedingt evtl. Benutzungshinweise.
13.4
Bei der Mitnahme von Hunden ist ein amtstierärztliches Gesundheits- und Impfzeugnis ausreichend. Anerkannt wird für die Tollwutimpfung ein 11-monatiger Impfschutz bei Impfung mindestens 20 Tage vor Einreise. Das Gesundheitszeugnis hat eine Gültigkeit von 30 Tagen. Maulkorb und Leine sind mitzuführen.

14. Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens

Die EU-Verordnung zur Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens (EU 2111/05) verpflichtet uns, Sie über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft(en) sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen bei der Buchung zu informieren. Steht bei der Buchung die ausführende Fluggesellschaft noch nicht fest, so nennen wir Ihnen die Fluggesellschaft bzw. die Fluggesellschaften, die wahrscheinlich den Flug durchführen wird bzw. werden. Sobald wir wissen, welche Fluggesellschaft den Flug durchführen wird, werden wir Sie darüber informieren.
Wechselt die Ihnen als ausführende Fluggesellschaft genannte Fluggesellschaft, werden wir Sie über den Wechsel informieren. Wir werden unverzüglich alle angemessenen Schritte einleiten, um sicherzustellen, dass Sie so rasch wie möglich über den Wechsel unterrichtet werden.


15. Datenschutz und allgemeine Bestimmungen


15.1
Die Erhebungen und Verarbeitungen aller personenbezogenen Daten erfolgen nach den deutschen gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Es werden nur solche persönlichen Daten erhoben und an Partner weitergeleitet, die zur Abwicklung Ihrer Reise notwendig sind. Diese und unsere Mitarbeiter sind von uns zur Verschwiegenheit auf das Datengeheimnis verpflichtet. Der weiteren Nutzung Ihrer persönlichen Daten zu Werbezwecken und/oder der Weitergabe dieser Daten zu Werbezwecken können Sie jederzeit durch Mitteilung an die Allinweb AG widersprechen.
15.2
Alle Angaben in unseren Prospekten werden vorbehaltlich gesetzlicher oder behördlicher Genehmigungen veröffentlicht. Einzelheiten dieser Prospekte entsprechen dem Stand bei Drucklegung.
15.3
Mit der Veröffentlichung neuer Prospekte verlieren alle unsere früheren Publikationen über gleichlautende Reiseziele und Termine ihre Gültigkeit.
15.4
Erkennbare Druck- und Rechenfehler berechtigen uns zur Anfechtung des Reisevertrages.

 

 

 

Reiseveranstalter:  
 
Allinweb AG
Corso Elvezia 10
6900 Lugano
Schweiz
 
 
Stand: Januar 2010

Alle Hotels | Alle Apartmentanlagen | Alle Ferienhäuser | Alle Agriturismo | Alle B&B | Kontakt | EN | ES | FR





© 2007-2012 Allinweb AG - All rights reserved